E-Mail-Marketing: Zu viele Nutzer löschen sich?

E-Mail-Marketing: 4 große Fehler, die zu oft unterschätzt werden. Sehen Sie, warum die Nutzer Ihren Newsletter abbestellen


Geschrieben am 16 August 2016
Sehen Sie sich bei Ihrer E-Mail-Marketing-Strategie mit einem großen Problem konfrontiert oder können Sie feststellen, dass sich zahlreiche Nutzer von Ihrer Mail-Liste löschen? Lassen Sie uns dieses Problem einmal gemeinsam anschauen, um festzustellen, was die Gründe dafür sein könnten und welche Fehler Sie vermeiden könnten.
Ein physiologischer Rückgang ist ganz normal; im Allgemeinen löscht sich 1% der eingeschriebenen Nutzer im Laufe der Zeit. Ist die Zahl, die Sie festgestellt haben, jedoch viel höher als 1%, dann gibt es wirklich ein Problem bei Ihrem E-Mail-Marketing. Was sind die Gründe dafür, dass sich die Nutzer aus der Liste löschen?
1 – ZU HÄUFIGE E-MAILS (54%): Ein überschüttetes Postfach vorzufinden ist für den Nutzer immer lästig, vor allem wenn die Newsletter einen reinen Werbecharakter aufweisen
2 – LANGWEILIGE INHALTE (49%): Wenn Sie sich nicht bemühen, jedes Mal andere und interessante Inhalte zu erstellen, werden Sie Ihre Kunden nie an sich binden können
3 – KONKURRENZ (47%): Erhalten die Nutzer auch von Ihren Konkurrenzfirmen zahlreiche Mails, besteht das Risiko, dass Ihre Mails übersehen werden.  Sie müssen den Unterschied machen.
4 – KAUF VON MAIL-LISTEN (25%): Kontakte zu kaufen ist immer falsch. Dabei handelt es sich um Nutzer, die sich wahrscheinlich nicht für Ihre Produkte interessieren und sich nach dem ersten Newsletter löschen. Es ist auf jeden Fall besser seine eigene Datenbank zu erstellen, indem Sie potentielle Kunden dazu bringen, sich selbst anzumelden.

Das E-Mail-Marketing besteht nicht nur darin, Werbenewsletter zu verschicken. Es sollte auch eine Strategie mit genauen Zielen und einem Redaktionsplan geben, der nicht nur Werbezwecken dient, sondern auch informativ und interessant für die Kunden ist. Kontaktieren Sie uns, um einen unverbindlichen Kostenvoranschlag für den E-Mail-Marketing-Service zu erhalten.



Sehen Sie auch